Ausfahrt über den Glaubenberg – 19. Juni 2019

Es war der schönste der Tag der Woche und ideal zum Ausreisen. 132 Reiselustige stiegen in die drei Busse und los ging die Fahrt
Richtung Emmental über Escholzmatt nach Entlebuch. Der Wegweiser zeigte Richtung Glaubenberg. Die Anfahrt auf den Pass von
der „Rückseite“ war vielen unbekannt. Die Passstrasse bot einen herrlichen Blick in die Berglandschaft und auf die Höhen.
Am Strassenrand weidete Vieh, man war am Heuen und  Alphütten boten einen schönen Anblick.
Das Bergrestaurant Schwendi-Kaltbad war etwas abseits der Passstrasse, ein schmales Strässchen führte an den Ort des
Mittaghaltes. Unsere Chauffeure meisterten diesen „chützligsten“ Teil der Strecke mit Bravour, ja und sogar alle drei waren

das erste Mal in Schwendi-Kaltbad.  Das Team des Bergrestaurants war bereit für die grosse Schar Gäste. Alles schön aufgedeckt und der Service war freundlich und speditiv ohne Hetze für die Gäste. Alle genossen das gute Essen und das gemütliche Ambiente.  Es blieb genügend Zeit die Bergluft bei ein paar Schritten im Freien zu geniessen, einen Schwatz zu halten oder in der Kapelle einen ruhigen Moment zu verbringen.
Die Fahrt ging weiter nach Sarnen, wo es nochmals gut eineinhalb Stunden Aufenthaltszeit gab. Sehenswürdigkeiten lockten auf den Rundgang durch den Hauptort von Obwalden. In der Bäckerei konnte man sich eindecken mit lokalen Spezialitäten. Und es war einfach auch cool im Garten der gepflegten Restaurants einen kühlen Drink zu nehmen.

In guter Stimmung und gemütlich brach man um 16.30 Uhr zur Heimfahrt auf. Es ging flott über den Brünig, dem schönen Brienzer- und
Thunersee entlang.
Allen, die Mitgereist sind vielen Dank, den Begleitpersonen herzlichen Dank für die umsichtige Betreuung der Gäste und den Chauffeuren ein Bravo!

Jahreslosung 2022

Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt
Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt

Fürbitte für die Menschen in der Ukraine und Russland

Wir zeigen uns erschüttert und sprachlos: “Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um ihr Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen.” Wir alle sind aufgefordert, in Gebet und Fürbitte unsere Sorgen vor Gott zu bringen und für den Frieden zu beten.

Beten – das heisst, wir verstummen nicht, auch nicht angesichts der Grösse und Komplexität der Situation in der Ukraine und Russland.

 

Wollen Sie helfen, dann sehen Sie hier, was zurzeit alles benötigt wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen zur Situation in der Ukraine

Die Geschäftsstelle des kantonalen Führungsorgans (KFO) verfolgt die Lage in der Ukraine. Auf der Homepage des Kantons Bern, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär, werden Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine beantwortet. Zum Beispiel bezüglich Treibstoffrationierung, Notvorräte oder Schutzräume und welche Unterstützungen geleistet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen! Jetzt hier anmelden

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto Iban Nr.

CH27 0900 0000 3001 3696 3