Sonntag, 24. September 2017

Ein stiller Gast in unserer Kirche: Der Heilige Vinzenz                    Mitwirkung der Zithergruppe Aberot

Der Heilige Vinzenz ist/war der Schutzpatron des Berner Münsters. Auch in der Kirche Neuenegg hat er seinen stillen Platz, eine Glasfenster-Abbildung.  Die vier alten Glasfenster - der Heilige Vinzenz, das Standeswappen Bern und Fribourg, sowie das kleinere Wappen des Deutschordens-Komptur von Köniz – datieren auf das Jahr 1516.

Um 1515 stiftete Heinrich Wölfli – ein angesehener Humanist/Lateinlehrer und Chorherr dem Münster – kostbare Wandteppiche für den Chorraum, auf denen die Heiligenlegende des Vinzenz abgebildet ist. Diese Chorbehänge sind sehr gut erhalten und im Besitz des Berner Historischen Museums.

Pfrn. Maja Petrus führte anhand der Chorteppichbilder in die Erzählung über den Heiligen Vinzenz ein und verortete auch die Schenkung von Wölfli in der Zeit der beginnenden reformatorischen Umwälzungen in Bern. Ein Stück spannende Zeitgeschichte. Die Zithergruppe Aberot spielte im Gottesdienst auf ihren Instrumenten melodiöse Stücke und umrahmte die Feier festlich. 

Hier geht's zur

Puzzle-Challenge

Taizé - Wort für den Tag

Mi, 20. Juni (Mi, 20 Jun 2018)
So spricht der Herr: Ich schenke euch ein neues Herz; ich nehme das Herz aus Stein aus eurer Brust und gebe euch ein Herz aus Fleisch. Ich lege meinen Geist in euch. (Ez 36,24-27)
>> mehr lesen

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto 30-13696-3