100. Neuenegg-Schiessen – 3. März 2019

Vermutlich war es das letzte Neuenegg-Schiessen, mit der 100. Aus-tragung geht eine Tradition zu Ende. Der Tag brachte beste Wetter- und Sichtverhältnisse. Letztes Jahr kämpften die Schützen/-innen mit Bodennebel. Diesmal schien die Sonne für alle.

Im freundschaftlichen Wettstreit zwischen Gemeinderat, Feuerwehr und Kirchgemeinderat kamen zwei Gruppen gleichauf in der Punktezahl.

Auf Rang 53 kamen der Kirchgemeinderat und die Gruppe Feuerwehr (Nachwuchs), auf Rang 62 der Gemeinderat und auf Rang 67 die zweite Gruppe der Feuerwehr (Füürwehr Nöienegg).

Wir danken für die gemeinschaftlich, fröhliche Stimmung beim ganzen Anlass.

99. Neuenegg-Schiessen – Sonntag, 4. März 2018       8.20 Uhr Gedenkfeier beim Denkmal

Noch nie – soweit man sich zurückbesinnen mag – hatte es solch hartnäckig dichten Nebel beim Neueneggschiessen.

Die Nebelwolke bescherte eine besondere Atmosphäre war es beim Denkmal für die Feier. Nach den Schüssen ins kühle Grab, spielte die Musikgesellschaft Sternenberg, Präsident Melichor Stoller begrüsste die Gäste und alle Anwesenden und hielt eine kurze Ansprache, der Männchor Neuenegg sang und Pfrn. Maja Petrus hielt die Feldpredigt.

Dieses Jahr waren 90 Gruppen für das historische Schiessen angemeldet. Der Kirchgemeinderat nahm zum vierten Mal teil und belegte Rang 64 (bei misslichen Sichtverhältnissen).

Jahreslosung 2022

Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt
Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt

Fürbitte für die Menschen in der Ukraine und Russland

Wir zeigen uns erschüttert und sprachlos: “Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um ihr Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen.” Wir alle sind aufgefordert, in Gebet und Fürbitte unsere Sorgen vor Gott zu bringen und für den Frieden zu beten.

Beten – das heisst, wir verstummen nicht, auch nicht angesichts der Grösse und Komplexität der Situation in der Ukraine und Russland.

 

Wollen Sie helfen, dann sehen Sie hier, was zurzeit alles benötigt wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen zur Situation in der Ukraine

Die Geschäftsstelle des kantonalen Führungsorgans (KFO) verfolgt die Lage in der Ukraine. Auf der Homepage des Kantons Bern, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär, werden Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine beantwortet. Zum Beispiel bezüglich Treibstoffrationierung, Notvorräte oder Schutzräume und welche Unterstützungen geleistet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen! Jetzt hier anmelden

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto Iban Nr.

CH27 0900 0000 3001 3696 3