Samstag, 19. November 2016

Eine Brücke bauen

Die schöne Geschichte von Max Bolliger „Die Kinderbrücke“ hat Gross und Klein in den Bann gezogen.

Pfrn. Maja Petrus und Nicole Schmid spielten die Szenen aus der Geschichte, mit Spass und Ernst. Der Fluss trennt die beiden Ufer und auch die beiden Bauernfamilien. Es ist Streit, denn die einen 

gönnen den andern nicht die Morgensonne, die anderen den ersten nicht die Abendsonne. Die Männer und die Frauen beschimpfen sich. Böse Worte gehen hin und her über den Fluss, ja auch Steine werden geworfen!! Nur am Mittag, wenn die Sonne hoch am Himmel steht und beide Uferseiten gleich warm erleuchtet, dann ist Stille und die Erwachsenen liegen im Schatten im Mittagschlaf.

Der Bub vom linken und das Mädchen vom rechten Ufer verkürzen ihre Langeweile und spielen am Wasser beim Fluss. Sie hüpfen bei niedrigem Wasserstand über die Steine, die aus dem Wasser ragen.

In der Mitte treffen sie sich und freunden sich an. Als der Fluss nach langem Regen anschwillt verschwindt die Kinderbrücke und mit ihr das Lachen auf den Gesichtern der Kinder. Die Eltern erfahren vom Mittags-

geheimnis der Kinder und besinnen sich, den Streit beizulegen. Gemeinsam bauen sie ein schöne grosse Brücke über den Fluss. Und die Familien können sich nun gegenseitig besuchen und die Morgen- und Abendsonne auf beiden Uferseiten gemeinsam geniessen.

Brücken bauen hilft, wenn Neid und Zwist sich angesiedelt hat. Das, was Menschen trennt überwinden versuchen. Die Kinder haben zueinander gefunden, sind Brückenbauer geworden für ihre Eltern. Am Schluss der Feier verabschiedete Maja Petrus aus dem Team Joana Güngerich und danke Ihr für die gute und schöne Mitarbeit in den letzten zwei Jahren. Wer Lust hat im Team „Fiire mit de Chliine“ mitzumachen, darf sich

gerne bei Pfrn. Maja Petrus melden. Nach der Feier genossen alle gemeinsam das feine Züni im Wöschhus mit Zopf und Schoggi-Cake.

Hier geht's zur

Puzzle-Challenge

Taizé - Wort für den Tag

So, 27. Mai (So, 27 Mai 2018)
Jesus sagte zu den Jüngern: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde. Darum geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu tun, was ich euch geboten habe. (Mt 28,16-20 )
>> mehr lesen

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto 30-13696-3