Samstag, 23. Januar 2021 – Im ersten Schnee!

Die Geschichte vom kleine Reh, dass das erste Mal so richtig den Schnee entdeckte*), passte gut zu den tollen Wintertagen der letzten Wochen.

 

Die Kinder erzählen munter von ihren Abenteuern: Iglu und Schneemänner, -frauen, -kinder bauen; Böbble, Schlitteln, Schaufeln, Spielen draussen!

 

Wie finden die Tiere im Wald Futter in tiefen Schnee? Dieser Frage schenkten wir einige Gedanken. Das Vogelfutterhäuschen daheim, Zweige und dürre Blätter im Wald, Futterstellen für die Rehe, geschützte Futterstationen für die Greifvögel, das alles streifte unser Nachdenken.

 

Gemeinsam mit den Eltern konnten die Kleinen dann einen Schneemann aus Watte gestalten, der schmilzt auf keinen Fall, auch wenn wieder wärmere Temperaturen kommen werden.

 

Die munteren Kinderlieder konnten wir diesmal nur ab CD hören, singen ist momentan ja nicht erlaubt. Und das Znüni konnte jedes mit auf den Heimweg nehmen – auch dies Corona geschuldet.

 

Bis zu nächsten Mal am 27. März!!

 

*) Buch: M. Christina Butler, Frank Endersby – Baumhaus Verlag

Jahreslosung 2022

Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt
Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt

Fürbitte für die Menschen in der Ukraine und Russland

Wir zeigen uns erschüttert und sprachlos: “Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um ihr Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen.” Wir alle sind aufgefordert, in Gebet und Fürbitte unsere Sorgen vor Gott zu bringen und für den Frieden zu beten.

Beten – das heisst, wir verstummen nicht, auch nicht angesichts der Grösse und Komplexität der Situation in der Ukraine und Russland.

 

Wollen Sie helfen, dann sehen Sie hier, was zurzeit alles benötigt wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen zur Situation in der Ukraine

Die Geschäftsstelle des kantonalen Führungsorgans (KFO) verfolgt die Lage in der Ukraine. Auf der Homepage des Kantons Bern, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär, werden Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine beantwortet. Zum Beispiel bezüglich Treibstoffrationierung, Notvorräte oder Schutzräume und welche Unterstützungen geleistet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen! Jetzt hier anmelden

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto Iban Nr.

CH27 0900 0000 3001 3696 3