Palmsonntag, 25. März 2018 – Goldene Konfirmation

Am Palmsonntag, 7. April 1968 wurden 48 junge Frauen und Männer in der Kirche Neuenegg konfirmiert.

Ein Gottesdient am Vormittag und einer am Nachmittag. Zur Erinnerung daran kamen die geladenen JubilarInnen von nah und fern. Das Wiedersehen war ein besonderer Anlass. Es gab muntere Gespräche, schöne Begegnungen und vieles zu Erzählen – auch „Müsterli“ aus der damaligen Unterrichtszeit. Im Gottesdienst, der von Pfrn. Maja Petrus geleitet wurde, sangen die Jodlerfünde Neuenegg. Die besinnlichen und stimmigen Liedern mit währschaften Textaussagen gingen zu Herzen. Und auch beim Apéro gaben die Jodler noch einen fröhlichen Ratschlag fürs weitere Leben: „D’Seel la babele lah“…

 

Auch waren sieben der elf Konfirmandinnen von Pfrn. Maja Petrus im Gottesdienst anwesend. Sich gegenüberstehen – die von damals und die von heute, ein halbes Jahrhundert dazwischen… - das war ein besonderer Augenblick. Es hat sich vieles verändert. Damals konnten die KonfirmandInnen nicht mitreden, heute gestalten die Jugendlichen der drei Klassen ihrenKonfirmations-Gottesdienst wesentlich mit.

 

Thema des Jubliäums-Gottesdienstes war der Beginn der Karwoche mit dem Palmsonntag, mit Blick auf den Aufruhr durch Jesus, als er gewalttätig den Tempel räumte und den Konsequenzen, die sich daraus ergaben.

Konfirmanden 1968 - Pfr. Haldimann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 299.9 KB

Jahreslosung 2022

Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt
Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt

Fürbitte für die Menschen in der Ukraine und Russland

Wir zeigen uns erschüttert und sprachlos: “Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um ihr Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen.” Wir alle sind aufgefordert, in Gebet und Fürbitte unsere Sorgen vor Gott zu bringen und für den Frieden zu beten.

Beten – das heisst, wir verstummen nicht, auch nicht angesichts der Grösse und Komplexität der Situation in der Ukraine und Russland.

 

Wollen Sie helfen, dann sehen Sie hier, was zurzeit alles benötigt wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen zur Situation in der Ukraine

Die Geschäftsstelle des kantonalen Führungsorgans (KFO) verfolgt die Lage in der Ukraine. Auf der Homepage des Kantons Bern, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär, werden Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine beantwortet. Zum Beispiel bezüglich Treibstoffrationierung, Notvorräte oder Schutzräume und welche Unterstützungen geleistet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen! Jetzt hier anmelden

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto Iban Nr.

CH27 0900 0000 3001 3696 3