Senioren-Nachmittag, 13.  November 2019

Start in die neue «Saison»

Und wieder ist es November geworden, die Zeit der «Stubete» fängt an. Das Dekor mit dem Überraschungspäckli stand auf dem Tisch. Herbstlaub – Laub das zu Boden fällt, und darin ein reifer, saftiger Apfel. Mhmm.

Fröhlich und heiter kamen die Gäste an und fröhlich und schwungvoll begrüsste die Trachtengruppe mit Liedern und Tänzen ihr Publikum. Der Funken sprang rüber, beim Rock-n-Roll Lied Barbara und beim Jubiläums-Schottisch mit den verblüffenden Tempo- und Schrittwechseln.
Natürlich duftete es von der Küche her durch den Raum. Die feinen belegten Brötli sind Tradition und immer wieder köstlich. Die Damen des Frauenvereins servierten mit Aufmerksamkeit den vielen Gästen das Zvieri mit Dessert.
Wer Blutdruck messen wollte, war von der Spitex bestens bedient und auch die Bibliothek war bis um 18.00 Uhr offen.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung im Dezember, wenn Pfr. André Urwyler aus seinem Buch und Leben erzählt.

Senioren-Nachmittag, 13. März 2019

Seidenraupen

Ein Thema, das zum Frühling passt! Entsprechend frühlingsschön war die Dekoration. Herrliche Bilder, die den Frühling ankündigen und der gestrickte Schmetterling – oder vielleicht Seiden-Falter? – auf grünem Blatt, passten wunderbar zum Thema.

 

Ueli Ramseier aus Hinterkappelen und Ursula Knuchel Streit aus Bärfischenhaus (Gast und Hof) erzählten sehr interessant vom Verein Swiss Silk und der eigenen Seidenraupen-Aufzucht bis zur Verpuppung in die Cocons und weiter in die Textilverarbeitung (Abhaspeln der hauchdünnen

Fäden bis zum gewobenen Stoff). Es sind nur wenige Bauern, die in der Schweiz seit zehn Jahren die Seidenraupen-Aufzucht als Nebeneinnahme-Quelle aufbauten. Es steckt viel Mut und Entwicklungsgeist und noch viel mehr Arbeit dahinter. Die Seidenraupen sind „Schleckmäuler“, sie fressen

nur Maulbeerbaum-Blätter. Einst im 19. Jahrhundert war die Seiden-produktion in der Schweiz – weltweit gesehen – an einer gewichtigen Stelle. Die Seide wurde in der Börse in Zürich gehandelt. Vor dem 1. Weltkrieg ging dies alles aber zu Ende. Nach einer 100 jährigen ge-schichtlichen Lücke hat der Verein Swiss Silk 2009 den Neustart gewagt.

 

Dass das Thema bei unseren SeniorInnen auf grosses Interesse gestossen ist, zeigten die vielen Fragen und Bemerkungen nach dem Vortrag.

 

Ein feines Z’Vieri wartet anschliessend auf alle. Wienerli im Teig und gemischter Salat, zum Dessert eine feine Crème mit Ananas-Stückli. Wie immer freundlich serviert von den Frauen des Frauenvereins.

Einmal mehr geht eine „Saison“ Senioren-Nachmittage zu Ende. Aber das Wiedersehen im November dieses Jahres ist schon ins Auge gefasst.

Jahreslosung 2019

Taizé - Wort für den Tag

Mi, 20. November (Mi, 20 Nov 2019)
Paulus schreibt an die Römer: Wir wissen, daß Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt, bei denen, die nach seinem ewigen Plan berufen sind. (Röm 8,28-30)
>> mehr lesen

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto 30-13696-3