Weiterbildungstag am 19. August 2021

Am Donnerstag, 19. August 2021 empfing Doris Allemann das Gratulationsteam zum zweijährlichen Weiterbildungsanlass. Im Zentrum stand die Auffrischung des Wissens rund um das Thema der 1. Hilfe. Dies aufgrund des Wunsches, den Anwesenden Sicherheit im Umgang mit den glücklicherweise seltenen Notfällen geben zu dürfen. Brigitte Burri, Notfallsanitäterin, Samariterlehrerin und Präsidentin des Samaritervereins Neuenegg erläuterte und instruierte verschieden Situationen. Die professionellen Antworten auf die zahlreichen und vielfältigen Fragen der anwesenden Frauen und Männer konnten das bestehende Wissen vertiefen. Bei Kaffee und Kuchen durfte auch Geselligkeit gelebt werden. Insgesamt war es ein interessanter und gleichzeitig bereichernder Austausch.

Weiterbildungstag am 19. März 2019

Unter der neuen Leitung von Doris Allemann ist das Gratulationsteam mit dem Jahrestreffen im Januar in ein neues Jahr gestartet.
Im März traf man sich nun für einen gemeinsamen Weiterbildungstag. Ein solcher Anlass wird alle zwei Jahre durchgeführt. Als Gastreferent konnte Doris Allemann Dr. med. Beat Mathys, Assistenzarzt im Siloahspital  gewinnen. Dr. Beat Mathys ist in Neuenegg aufgewachsen und war mit den Örtlichkeiten im Unterweisungszimmer entsprechend wohlvertraut. In sympatischer Art und sehr verständlicher Sprache führte der durch den Morgen und gab einen detaillierten Einblick in die interdiszilpinären Abklärungen, die Therapien und die Besonderheiten im Bereich der Altersmedizin. Auch das Thema Patientenverfügung sprach er an. Die Gelegenheit für Rückfragen nutzten die Anwesenden GratulatInnen rege.

Derweil wurde in der Küche emsig gearbeitet und gegen Mittag war alles bereit für das gemeinsame Essen in der Aula. An frühlingshaft geschmückten Tischen konnten sie alle verwöhnen lassen. Das bewährte Küchen-Team „Portner“ zauberte einen gluschtigen gemischten Salat, leckere Älpler-Maccaronen mit zümpftiger Zibele-Schweitzi mit selbstgemachtem Apfelmus und anschliessend noch ein Limoncello-Flan mit Himbeer-Sauce auf den Tisch.

Ein abschliessendes Gruppenfoto der zufriedenen Gäste durfte nicht fehlen.

Mittwoch, 17. Januar 2018

Jahreszusammenkunft Gratulationsteam

33 Freiwillige des Gratulationsteams besuchen jährlich alle SeniorInnen unserer Kirchgemeinde ab ihrem 80. Geburtstag und überbringen im Namen der Kirchgemeinde Glückwünsche und ein kleines Präsent. Sie alle schenken zudem bedeutungsvolle Zeit und ein offenes Ohr. Wir danken allen Frauen und Männern im Gratulations-Team für ihre treue und wichtige Arbeit.

 

Marianne von Känel, musste die Leitung des Gratulationsteams per Ende 2017 aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Sie hat das Team in den letzten Jahren mit viel gutem Gespür geleitet, wir alle bedauern ihren Rücktritt und wünschen ihr gute Besserung, auch durch diese Entlastung.

 

Am Jahrestreffen wurden zudem vier weitere Personen aus dem Gratulationsteam verabschiedet und ihre langjährige Mithilfe herzlich verdankt. Dass sich auf den Anfrage-Brief vom letzten November gleich sechs neue Gratulanten und Gratulatinnen gemeldet haben, ist eine grosse Freude. Sie wurden mit einem herzlichen Applaus im Kreis begrüsst.

 

Fritz Roder, ist seit Januar 2018 im Kirchgemeinderat mit dem Ressort Seniorenarbeit betraut, das er von Beatrice Wehrli übernommen hat. Er richtete sich mit Begrüssungsworten an das Team.

 

Nach der Planungs- und Zuteilungs-Arbeit genossen alle ein feines Zvieri und den regen Austausch.

Jahreslosung 2022

Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt
Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt

Fürbitte für die Menschen in der Ukraine und Russland

Wir zeigen uns erschüttert und sprachlos: “Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um ihr Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen.” Wir alle sind aufgefordert, in Gebet und Fürbitte unsere Sorgen vor Gott zu bringen und für den Frieden zu beten.

Beten – das heisst, wir verstummen nicht, auch nicht angesichts der Grösse und Komplexität der Situation in der Ukraine und Russland.

 

Wollen Sie helfen, dann sehen Sie hier, was zurzeit alles benötigt wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen zur Situation in der Ukraine

Die Geschäftsstelle des kantonalen Führungsorgans (KFO) verfolgt die Lage in der Ukraine. Auf der Homepage des Kantons Bern, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär, werden Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine beantwortet. Zum Beispiel bezüglich Treibstoffrationierung, Notvorräte oder Schutzräume und welche Unterstützungen geleistet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen! Jetzt hier anmelden

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto Iban Nr.

CH27 0900 0000 3001 3696 3