Begleitung in der Trauer

Sie haben einen Ihnen nahe stehenden Menschen verloren. Das Abschiednehmen ist sehr schmerzlich. Die Trauer und die neue Hinwendung zum Leben brauchen Zeit – es ist wichtig, sich diese zu nehmen. Die Pfarrerinnen und Pfarrer unserer Kirche begleiten Sie in Ihrer Trauerzeit und gestalten mit Ihnen zusammen die Abschiedsfeier.

 

Wie muss ich vorgehen?

Bei einem Todesfall bitten wir die Angehörigen, sobald wie möglich mit der Bestattungsbeamtin der Gemeinde Kontakt aufzunehmen, um das Bestattungsdatum festzulegen:

 

Lydia Freiburghaus-Rolli

Obere Lindenstrasse 24

3176 Neuenegg

Tel. 031 741 16 75

 

Die Bestattungsbeamten werden mit dem zuständigen Pfarrer Kontakt aufnehmen. Die Zuständigkeit für die Bestattung wird durch den Amtswochenplan geregelt. Dieser Link führt sie zum aktuellen Amtswochenplan.
Wir werden alles in unseren Kräften stehende tun, um jede Bestattung würdig und einfühlsam, in gründlicher Absprache mit den Angehörigen durchzuführen. Dazu treffen wir uns zu einem Trauergespräch, das in der Regel im Trauerhaus stattfindet. Die Organistin und die Sigristin werden durch die Bestattungsbeamten und die Pfarrer informiert. Wir wünschen Ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft und sind auch gerne bereit, Sie jetzt und künftig seelsorgerlich zu begleiten.

 

Was wird beim Trauergespräch besprochen?

Mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer besprechen Sie die Gestaltung der Bestattungsfeier. Normalerweise wird der Lebenslauf des Verstorbenen vorgelesen oder anderweitig in die Feier miteinbezogen. Weitere persönliche Elemente wie Gedichte, Zitate oder Musikstücke, die dem Verstorbenen wichtig waren, können eingebaut werden. Persönliche Worte von Angehörigen können die Abdankungsfeier abrunden. Besprechen Sie Ihre Wünsche mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer, damit die Bestattungsfeier Ihnen und dem/der Verstorbenen entspricht.

Jahreslosung 2022

Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt
Bildquelle: Jahreslosung-2022-Bahlinger-Kunstblatt

Fürbitte für die Menschen in der Ukraine und Russland

Wir zeigen uns erschüttert und sprachlos: “Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um ihr Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen.” Wir alle sind aufgefordert, in Gebet und Fürbitte unsere Sorgen vor Gott zu bringen und für den Frieden zu beten.

Beten – das heisst, wir verstummen nicht, auch nicht angesichts der Grösse und Komplexität der Situation in der Ukraine und Russland.

 

Wollen Sie helfen, dann sehen Sie hier, was zurzeit alles benötigt wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Informationen zur Situation in der Ukraine

Die Geschäftsstelle des kantonalen Führungsorgans (KFO) verfolgt die Lage in der Ukraine. Auf der Homepage des Kantons Bern, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär, werden Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine beantwortet. Zum Beispiel bezüglich Treibstoffrationierung, Notvorräte oder Schutzräume und welche Unterstützungen geleistet werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen! Jetzt hier anmelden

schnelle Links

Kirchgemeinde Neuenegg

Postfach 94

3176 Neuenegg

031 741 22 88

info@neuenegg.org

Postkonto Iban Nr.

CH27 0900 0000 3001 3696 3